E-Mail

Erfolgreiches E-Mail Marketing in der Modeindustrie

Erstellen Sie erfolgreiche Marketing Kampagnen für die Fashionindustrie, um Ihre Kunden bereits in deren Posteingängen von Ihrem Angebot zu überzeugen.

Hermes und Hera bunt einkaufen

Vor allem in der Fashionindustrie lautet die Devise: Wer weiß sich gekonnt gegen andere Marken durchzusetzen und Aufmerksamkeit zu schaffen, der kann im Wettbewerbsumfeld überleben. Somit kommen im Laufe der Trends zahlreiche neue Möglichkeiten hinzu dies zu realisieren.

Doch wie sieht es mit E-Mail Marketing in der Modeindustrie aus? Mit den zahlreichen Facetten, die die Mode zu bieten hat, können Sie genau hier Ihre Kunden erreichen: Ob mit ansprechenden Marketing E-Mails oder Transaktions-E-Mails, die dafür sorgen, dass diese sich an Sie erinnern.

Im folgenden Artikel verraten wir Ihnen daher, wie Sie herausfinden, wer zu Ihrer Zielgruppe gehört, welche Strategie es zu realisieren gilt und wie Sie letzten Endes ansprechende Fashion Marketing Kampagnen erstellen, die im Gedächtnis bleiben

 

10 Gründe für E-Mail Marketing in der Modeindustrie

Am Anfang war das Fell.

Denkt man an die Ursprünge und die Entstehung von Kleidung zurück, waren die Neandertaler die Ersten, die sich Tierfell um ihre Körper hängten, um der Eiszeit zu trotzen.

Seitdem ist Kleidung ein fester Bestandteil der Menschheit und entwickelt sich fortgehend weiter.

Da stellt man sich die Frage: Warum genau ist E-Mail Marketing in der Fashionindustrie für Sie von Vorteil?

Als Modeunternehmen sollten Sie E-Mail Marketing aus folgenden Gründen betreiben:

Geringere Kosten als bei anderen Marketingaktivitäten

Check

Intensive Kommunikation mit Zielgruppen und Kunden

Check

Schnelle und kostenlose Anpassung von individuellen E-Mails

Check

Wenig technisches Verständnis notwendig

Check

Kampagne ist binnen Sekunden beim Empfänger

Check

Sie sind fast unabhängig von Drittanbietern.

Check

Performance der E-Mail Kampagnen lässt sich einfach messen

Check

Sämtliche personenbezogene Kundendaten sind problemlos exportierbar

Check

Kampagnen sind in sozialen Netzwerken platzierbar

Check

Etliche Kategorien (Pullover,Shirts, Accessoires, Schuhe) addressierbar

Tabelle: Vorteile des E-Mail Marketings für die Modebranche

Wie Sie sehen: Neben geringen Kosten bei der Erstellung Ihrer Fashion Marketing Kampagnen, lassen zukünftige Trends neue Ideen in den Vordergrund rücken, die Sie gezielt in Ihre Unternehmens Strategie aufnehmen können.

Selbstverständlich gehört hierzu ebenfalls die Aussichten für E-Mail Marketing in Bezug auf den Umsatz, den die Modeindustrie künftig bereithält:

Umsatz der Modeindustrie von 2017-2023 von Statista

Somit empfiehlt es sich, sich besonders in der Fashionindustrie durch erfolgreiches E-Mail Marketing von Ihrer Konkurrenz auf dem Markt abzuheben und durch einzigartige Marketing Kampagnen zu überzeugen.

Und dies schaffen Sie mit der richtigen Strategie, die im nächsten Abschnitt vorgestellt wirr.

Die richtige E-Mail Marketing Strategie speziell für Modeunternehmen

Bevor Sie den richtigen Ansprechpartner finden und erfolgreiche E-Mail Kampagnen erstellen können, gilt es eine solide E-Mail Marketing Strategie zu entwicklen.

Dazu gehören folgende Punkte:

  1. Ziele

  2. Zielgruppe

  3. Themen

1. E-Mail Marketing Ziele festlegen

Auch in der Fashionindustrie können die Ziele des E-Mail Marketing variieren. Vor allem für junge Fashion-Unternehmen ist eine klare E-Mail Strategie eswichtig, um erfolgreich den Markteintritt und Etablierung zu bewältigen.

Für die im Markt bereits länger etablierten Fashion-Brands hingegen steht mehr Umsatz oder Newsletteranmeldungen im Mittelpunkt

Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche andere Ziele, die Ihr Modeunternehmen verfolgt. Dazu haben wir folgenden Tabelle für sie zusammengestellt:

Tabelle: Beispiel für ein E-Mail Marketing Ziel Framework

Um mehr zu erfahren, laden Sie einfach unser kostenloses Produktdokument zu unserem KPI Ziel Framework herunter:

Zum kostenlosen Download geht es hier entlang

2. Zielgruppe bestimmen

Damit Sie E-Mail Marketing in der Fashionindustrie effizient einsetzen, gilt es in erster Linie die richtige Zielgruppe für Ihre E-Mail Marketing Kampagnen zu finden und sobald diese gefunden ist, kennenzulernen.

Hierbei kann eine Zielgruppenanalyse von Vorteil sein, da auf diese Art und Weise spezifische Eigenschaften herausgearbeitet werden, die man gezielt einsetzen kann.

In der Modeindustrie gibt es zahlreiche Zielgruppen, die sich für Ihre Produkte interessieren können. Wir empfehlen diese mittels Segmentierungsvariablen zu clustern. Im Folgenden finden Sie eine Beispiel-Kategorisierung:

Beispiel für Segmentierungsvariablen für die Zilegruppenanalye: Quelle TWT

So lässt sich die potenzielle Zielgruppe in folgende Merkmale unterteilen, die Sie für Ihre E-Mail Marketing Strategie brauchen:

  • Demografische Merkmale

  • Sozioökonomische Merkmale

  • Psychologische Merkmale

  • Kaufverhalten

Mehr hierzu können Sie ebenfalls erfahren, wenn Sie unser kostenloses Produktdokument zu einer Zielgruppenanalyse herunterladen:

Zum kostenlosen Download geht es hier entlang

3. Mögliche E-Mail Themen festlegen

Ist die richtige Zielgruppe erst einmal gefunden und analysiert, können Sie für diese jeweils gezielt nach Thematik differenzieren und auswählen.

Denn: Die Modeindustrie ein weites Spektrum von Feiertagen, Saisons und besonderen Anlässen , von denen Sie Gebrauch machen können.

Solche besonderen Anlässe sehen aus wie folgt:

  • Winter, Frühling, Sommer, Herbst Sales

  • Weihnachten

  • Oktoberfest

  • Mondfinsternis

  • Valentinstag

  • Frauentag

  • Ostern

  • Männertag

  • etc.

Mehr E-Mail Themen finden Sie in unserem Content Kalender, den sie kostenlosen downloaden können:

Zum kostenlosen Download geht es hier entlang

Die passende E-Mail Marketing Software auswählen

Der nächste Schritt, um eine erfolgreiche E-Mail Marketing Kampagne zu erstellen, ist es, die richtige Newsletter Software zu finden, die all Ihre Anforderungen erfüllt.

In der Modeindustrie sind vor allem diese Voraussetzungen das A und O für erfolgreiche E-Mail Marketing Kampagnen:

Obligatorisch

Optional

DSGVO konform und andere Zertifizierungen

Kostenloser Testzeitraum, um zu schauen, ob die Newsletter Software alle notwendigen Anforderungen erfüllt

Drag-and-Drop E-Mail Editor, um interne Newsletter unkompliziert in wenigen Minuten zu erstellen

A/B Testing, um Ihre Kampagnen zu testen

Integrierte Bildbearbeitung für das problemlose Anpassen von Bildern

Ausführlicher Statistikbereich, um die versendeten Newsletter optimal auszuwerten

Intelligente Kontaktverwaltung um neue Mitarbeiter leicht hinzuzufügen und Abgänge leicht zu entfernen

Eine gewisse Auswahl an vorgefertigten und anpassbaren responsiven Newsletter Vorlagen

Optimale Zustellbarkeit, damit der Newsletter den Posteingang sämtlicher Mitarbeiter erreicht

Integrationsmöglichkeiten zu anderen Systemen und Diensten wie WordPress, Shopsystem etc

Team-Funktion und damit die Möglichkeit interne Newsletter gemeinsam mit mit Ihren Kollegen zu erstellen

Tabelle: Anforderungen an E-Mail Marketing Software für E-Mails innerhalb mobiler Apps

Erfüllt ein E-Mail Marketing Anbieter diese Anforderungen, können Sie nun ganz einfach erfolgreiche Kampagnen für Ihre Mode-Kunden erstellen und versenden. Wie Sie dies tun, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Wie Sie erfolgreiche E-Mail Kampagnen erstellen: Tipps und Tricks

Ob Sie nun eine eigene Modemarke auf dem Markt etablieren möchten oder gegebenenfalls bereits tätig sind in dieser Branche: Mit E-Mail Marketing können Sie alle Zielgruppen erreichen.

Im nächsten Schritt geht es daher um die Realisierung solcher Kampagnen. Somit halten Sie nicht nur Bestandskunden, sondern knüpfen und fördern zudem neue und langfristige Beziehungen.

Denn: Haben Sie die Merkmale Ihre Zielgruppe herausgefunden und bereits einige Empfänger in Ihrer Kontaktliste, können Sie ganz einfach Marketing- oder auch Transaktions-E-Mails zu bevorstehenden Ereignissen, App-Updates, einer Neueröffnung eines Geschäfts und viele anderen weitere Informationen mit Ihren Kunden teilen.

E-Mail Marketing kann vielfältig in unterschiedlichen Formen und für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden.

Die Grundelemente des Fashion E-Mail Marketing

Generell wird zwischen drei verschiedenen Arten von E-Mails unterschieden:

Marketing E-Mails

Damit Sie mit Ihren Fashion Marketing E-Mails in den Posteingängen Ihrer Empfänger überhaupt auffallen, rät es sich besonders bei der Auswahl der richtigen Betreffzeile darauf zu achten, welche Zielgruppe welche Nachricht erhält.

Zudem, welche Farben Sie für diese auswählen, welche Anlässe sich besonders eignen und wie Sie Ihre Nachricht verbreiten.

Transaktions-E-Mails

Kommen wir nun zu der anderen Seite des E-Mail Marketings. Neben den üblichen Marketing E-Mails, können Sie ebenfalls Transaktions-E-Mails für Ihr Modelabel erstellen und versenden. Diese können wie folgt aussehen:

  • Passwortzurücksetzungen

  • Bestellbestätigungen

  • Kontoaktivierungen

  • Versandbestätigung

  • Newsletter-Abmelde Bestätigungs-E-Mail

  • Infos zu Kontostand

Ein weiterer Vorteil: im Vergleich zu anderen E-Mails haben Sie eine 8x höhere Öffnungsrate. Und das ist doch genau das, was Sie erzielen möchten, richtig?

Da mit diesen eine persönliche Kommunikation ermöglicht wird, werden diese von Ihren Kunden erwartet, um einen Kontakt auf ganz anderer Ebene zu ermöglichen.

PS: Möglich ist dies mit Mailjet's Marketing Automation

Automatisierte E-Mails

Zu guter letzt gibt es Automatisierte E-Mails. Bei diesen handelt es sich um Transaktions-E-Mails mit Marketing Charakter.

Um darauf genauer einzugehen, haben wir diese für Sie näher definiert:

Marketing E-Mails

Transaktionale E-Mails

Automatisierte E-Mails

Newsletter

Bestellbestätigung

Geburtstags-Mailings

Veranstaltunsgeinladungen

Versandbestätigung

Willkommens-Serie

Salesletter

Passport zurücksetzen

Erinnerung voller Warenkorb

Grüße zu Weihnachten, Neujahr, Ostern ...

Newsletter-Abmelde Bestätigungs-E-Mail

Dankeschön-Mailing

Informationen zu Produktroadmaps

Infos zu Kontostand

Gutscheine

Tabelle: Beispiele für Marketing E-Mails, Transaktionale E-Mails und Automatisierte E-Mails.

Um die Unterschiede zwischen Marketing und Transaktions-E-Mails in Form von E-Mail Kampagnen zu verdeutlichen, schauen wir uns dazu folgende Beispiele von ABOUT YOU an:

Beispiel einer Marketing E-Mail von ABOUT YOU

Innerhalb dieses Mode Newlsetters verweist ABOUT YOU speziell auf die Möglichkeiten, die Fashion zu bieten, wenn es um das Wetter geht. Mode ist vielfältig und kann daher zu jedem erdenklichen Wetter getragen werden.

Gleichzeitig werden durch die Farben auf bestimmte Temperaturen angespielt: Im Sommer gibt es die wärmeren Töne und für kältere Tage eher dunklere Töne.

 

Beispiel einer Transaktions-E-Mail von ABOUT YOU

Bei dieser Transaktions-E-Mail handelt es sich um die Bestätigung von einem Empfänger beantragte Retoure.

Wie Sie sehen, werden für die Marketing, als auch Transaktions-E-Mails das selbe Layout verwendet, um ein einheitliches Corporate Image beizubehalten.

Außerdem wird bei der visuellen Gestaltung darauf geachtet, dass sich das Unternehmens Logo im oberen Bereich der Kampagne befindet und viel weiß Fläche integriert wird.

Im Falle der Transaktions-E-Mail geschieht dies zusätzlich im Rahmen des  automatisierten E-Mail Workflows, den Sie für Ihre Transaktions-E-Mails vorfertigen. 

Im Folgenden gehen wir  genauer darauf ein, welche Elemente besonders im E-Mail Marketing für die Fashionindustrie wichtig sind.

Das richtige E-Mail Design

Auch wenn sich die oben genannten Arten unterscheiden, sollten Sie jedoch all diese Eigenschaften realisieren:

E-Mail Layout

Check

Grundgerüst ist vorhanden

Check

Das E-Mail Layout ist responsive

Check

Vorlage beinhaltet Titel, Hauptteil und Fußzeile

Check

Titel, Hauptteil und Fußzeile sind klar voneinander abgetrennt

Check

Die Breite bewegt sich zwischen 500 und 680 px

Visuelle Gestaltung

Check

Verschiedene E-Mail Designs haben den gleichen “Look and Feel”

Check

Unternehmenslogo befindet sich im oberen Bereich

Check

CI Farben werden verwendet

Check

E-Mail Template beinhaltet viel weiße Fläche

Check

Die Kernbotschaft sticht visuell raus

Check

Pro Newsletter nur ein interaktives Element

Inhaltliche Gestaltung

Check

Vorlage hat eine zentrale Botschaft

Check

Die wichtigsten Infos stehen am Anfang

Check

Textblöcke sind nicht zu lange

Check

Überschriften und ggf. Aufzählungen sind vorhanden

Check

Inhalte sind gut lesbar

Check

Text zu Bild Verhältnis ist 60:40 oder 70:30

Check

Der Call-to-Action (Button etc.) sticht heraus

Check

Der Call-to-Action (Button etc.) ist gut anklickbar

Sonstiges

Check

Abmeldelink ist vorhanden (bei Marketing E-Mails)

Check

Impressum ist vorhanden

Check

E-Mail Design ist A/B getestet

Checkliste: Die Grundprinzipien einer gelungenen E-Mail Vorlage

Sie möchten mit Ihrem E-Mail Layout überzeugen?

Dann greifen Sie unbedingt auf ein responsives Design zurück. Denn so passen sich Ihre Mode E-Mails automatisch an die Endgeräte Ihrer Empfänger an.

Ein weiterer Aspekt stellt die Breite Ihrer E-Mail Vorlage dar: Ideal ist eine Breite zwischen 500 und 680 px.

Auf keinen Fall sollten Sie die folgenden drei Teile einer jeden E-Mail Vorlage vergessen zu integrieren:

  1. Banner

  2. Hauptteil

  3. Fußzeile

Mehr zum E-Mail Design erfahren Sie im folgenden Artikel: E-Mail Vorlage erstellen: Schritt-für-Schritt

Der richtige E-Mail Inhalt

Nun kommen wir zum E-Mail Inhalt Ihrer Modekampagnen. Denn: Was bringt Ihnen ein schönes Design, wenn Sie inhaltlich nicht überzeugen?

Daher starten wir ganz vorne:

Trendige Betreffzeilen auswählen

Wird Ihre E-Mail nicht geöffnet, ist die ausgeklügelte E-Mail Marketing Strategie ein Reinfall. Und dies wollen Sie verhindern, richtig?

Die Grundlagen, die es zu beachten gibt, sehen aus wie folgt:

  1. Die richtige Länge bestimmen

  2. Das Thema der E-Mail benennen

  3. Den Preheader verwenden

Wir haben für Sie ein kostenloses Projektdokument erstellt, wo Sie die Länge Ihrer E-Mail Betreffzeilen untersuchen können. Klicken Sie dazu einfach auf das folgende Bild:

Wie Sie das richtige Thema der E-Mail benennen und einen Preheader verwenden, erklären wir Ihnen ausführlich hier: E-Mail Betreffzeile verfassen [101 Guide]

Verpassen Sie Ihren E-Mails einen bunten Anstrich

Besonders in der Modeindustrie gilt: Überzeugen Sie Ihre Empfänger mit ansprechenden Farben:

Die Lieblingsfarben von Frauen und Männer von Kissmetrics

Im folgenden Beispiel von PULL&BEAR erkennen Sie, dass mit diesem Newsletter eine jüngere Generation als Zielgruppe angesprochen wird. Und welche Farbe gilt daher besonders ansprechend?

 Ein schönes Pink, welches mit dem Wechsel von dunkleren Nuancen  die kälteren Tage einläutet:

Beispiel einer erfolgreichen Marketing Kampagne von PULL&BEAR, die durch ein buntes Aussehen überzeugt

Mehr Informationen, wie Sie Farben in E-Mails richtig einsetzen, erfahren Sie in diesem Artikel: So setzen Sie Farben in E-Mails richtig ein

Dies gilt ebenfalls für die Einbindung von Videos innerhalb Ihrer Mode Kampagnen. Mit unserer Funktion der Videovorschau sehen Sie, welchen Eindruck diese bei Ihren Kunden machen:

Funktion der Videovorschau von Mailjet  

 

Denken Sie an Jahreszeiten, Hochzeiten & co.

Wie Sie bereits unter Punkt "Welche Themen sind in der Modeindustrie wichtig?" gesehen haben, profitiert das E-Mail Marketing in der Modebranche von zahlreichen Events, Feiertagen und werbebezogenen Anlässen, die Sie gekonnt einsetzen und nutzen können:

Beispiel einer Marketing Kampagne zum Thema Hochzeit von Peek&Cloppenburg

Überzeugen Sie mit Gutscheincodes

Mit der gezielten Verwendung von Gutscheincodes innerhalb Ihrer E-Mail Marketing Kampagnen generieren Sie ebenfalls Umsatz, da Sie bei Ihren Nutzern sogenannte Impulskäufe auslösen, die bei erneutem Einsatz langfristig zu einer engeren Kundenbindung führen.

Den Artikel, den wir speziell für die Verwendung von Gutscheincodes innerhalb Ihrer Marketing Kampagnen erstellt haben, finden Sie hier: Gutscheincodes im E-Mail Marketing: Die Dos und Don'ts

 Gutscheincode in der Fashionindustrie von Planet Sports

Verbinden Sie E-Mail Marketing mit anderen Kanälen

Warum Sie die Vorteile von Social Media innerhalb Ihrer Marketing Kampagnen nutzen sollten, haben wir Ihnen bereits in unserem Artikel erklärt: Darum sollten Sie E-Mail Marketing und Social Media verbinden.

Somit wird besonders für die Fashionindustrie im Bereich E-Commerce Folgendes erreicht:

  • Ihre Zielgruppe(n) nutzen Social Media.

  • Sie erreichen mit wenig Aufwand ein großes Publikum.

  • Es ist kostengünstig.

  • Möglichkeit von zusätzlichen Werbeanzeigen.

  • Verstärkte Kundenbindung und höheres Vertrauen.

E-Mail Kampagnen für die Modeindustrie: Ideen entlang der Customer Journey

Es gibt verschiedene Arten und Weisen, wie Sie

Wir empfehlen E-Mail Kampagnen in der Fashionindustrie entlang der Customer Journey zu planen. Somit erzielen Sie, dass Sie Ihre Zielgruppe jederzeit und überall erreichen.

Dazu haben wir folgenden automatisierten Ablauf für Sie erstellt:

Ein Beispiel für einen mehrstufig automatisierten Ablauf

Wie solche erfolgreichen E-Mail Kampagnen aussehen, sehen Sie im nächsten Abschnitt.

PS: Fangen Sie immer vorne an. In diesem Fall mit zielgerichteten Willkommens-E-Mails.

Willkommens-E-Mails

Mit 50% hat diese Art von Transaktions-Email nicht nur eine ungewöhnlich hohe Öffnungsrate, sondern sind zudem 86% effektiver im Vergleich zu anderen Marketing E-Mails.

Willkommens-E-Mails unterstützen Sie daher bereits im ersten Kundenkontakt das Verhalten Ihrer Empfängern zu analysieren, um mehr über ihre Erwartungen und Vorlieben zu erfahren.

Somit können Sie im nächsten Schritt diese gezielt erreichen:

Beispiel einer Willkommens-E-Mail von COCOMELODY

Warum genau diese Mode E-Mail Kampagne überzeugt, liegt an der Integration eines Rabattes, als auch einen Verweis auf die COCOMELODY Gemeinschaft.

Somit fühlen sich Neukunden bereits im ersten Kundenkontakt einer Gemeinschaft zugehörig, um sich mit anderen Kunden auszutauschen. Ebenfalls, wirken die Farben einladend und geben preis, welche Farben Sie womöglich selber verwenden können.

Ereignisbezogene Werbeaktionen

Ob es der bevorstehende Wechsel der Jahreszeit, sprich einer neuen Kollektion handelt oder dem finalen Sale, Firmen in der Fashionindustrie nutzen gerne den Vorteil spezieller Events, um den Verkauf der aktuellen oder zukünftigen Kollektion anzukurbeln.

Dazu gibt es eine Reihe weiterer Events, die Sie in Ihr E-Mail Marketing integrieren sollten:

  • SALE

  • Gewinnspiele

  • Finaler Sale

  • XY feiert Geburtstag

  • Die neue Kollektion ist da!

  • XY lädt Sie zum Sommerfest ein

  • Umfragen

  • Jahreszeiten

  • Weihnachten

Beispiel eines Gewinnspiels von MYBESTBRANDS

Transaktions-E-Mails zu Neuigkeiten

An einem Sonntag planen Sie möglicherweise die Reise für die nächsten Monate oder besondere Anlässe, die bevorstehen.

Mit dem Content-Kalender Ihres Unternehmens bemerken Sie, dass das Oktoberfest bald vor der Türe steht. Nutzen Sie daher die Möglichkeit, speziell im Rahmen dieses Anlasses Ihre Empfänger mit einem Rabatt zu überraschen:

 

Beispiel von Neuigkeiten zum Oktoberfest von Galeria Kaufhof

Ebenfalls wichtig: Mit dem neuen Jahr kommen auch neue Trends oder neue Kollektionen.

Vorteilhaft ist es daher für Sie, dass Sie diese in Ihren Mode Marketing Kampagnen ansprechen und gezielt an die jeweilige Zielgruppe versenden:

Warenkorb-Abbrecher

Bei dem breiten Angebot an Kleidungsstücken, kann Man(n) oder auch Frau sich oftmals nicht entscheiden. Daher kann es vorkommen, dass vergessene Stück im Warenkorb verweilen und letzten Endes nicht mehr gekauft werden.

Die Lösung: Warenkorb-Abbrecher E-Mails. Mit diesen können Sie gezielt ganz genau diese Kunden ansprechen und einen Abschluss des Kaufs erzielen:

Warenkorb-Abbrecher E-Mail von asos

Reaktivierungs Kampagne

Mit Warenkorb-Abbrechen besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass sich auf Dauer inaktive Empfänger in Ihren Kontaktlisten tummeln, die auf Dauer nicht nur Zeit, sondern auch Geld kosten.

Diese gilt es an erster Stelle zu identifizieren und im zweiten Schritt mittels der E-Mail Segmentierung direkt in der E-Mail Marketing Software automatisiert zu isolieren.

Daraufhin können Sie gezielt Reaktivierungs-Kampagnen erstellen und versenden. Vorteilhaft hierbei ist es, dies in Form von Rabatten zu tun:

Beispiel einer Reaktivierungskampagne von H&M

Feedback E-Mails

Zu guter letzt ist eine weitere Möglichkeit Transaktions-E-Mails im Rahmen eines Feedbacks zu versenden. Somit erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit Ihre Kunden näher kennenzulernen, aber auch Vorschläge und Wünsche mit in die nächste Kollektion aufzunehmen:

Beispiel einer Feedback E-Mail von asos

Durch die Möglichkeit eine Meinung zu äußern, fühlen sich Ihre Kunden nicht nur erst genommen, sondern können dadurch ebenfalls eine engere Kundenbeziehung zu Ihnen aufbauen.

Wenn Sie solch eine Feedback E-Mail dann noch mit einem Gewinnspiel und der Chance auf einen Gutschein abrunden, ist die Rate der Teilnahme ebenfalls höher. Und genau das wollen Sie ja erreichen, stimmt's?

Und jetzt?

Sie haben nun erfahren, welche Rolle E-Mail Marketing in der Modeindustrie spielt und warum es wichtig ist, dass Sie besonders in dieser Branche von den zahlreichen Möglichkeiten von Marketing Kampagnen profitieren.

Immer neu auftauchende Trends ermöglichen es Ihnen Ihre Zielgruppen effektiv und gezielt zu erreichen. Nutzen Sie Ihre Chance und erstellen Sie jetzt bereits für den nächsten großen Anlass in Ihrem Redaktionsplan ansprechende Marketing und Transaktions-E-Mails.

Beliebte Beiträge

Mailjet-iconDer Aufbau von Beziehungen war noch nie so einfach. Starten Sie jetzt mit Mailjet durch.Starten Sie Ihr Abenteuer
Mailjet-Icon